Stata

[Zurück]

Stata lernen - leicht gemacht

von Dr. Doris Wiesmann, Ernährungswissenschaftlerin

Seit kurzem gehöre ich auch zur großen Gemeinde der Stata-Nutzer und habe gerade am von der Stata Corporation angebotenen Internet-Kurs "Introduction to Stata" teilgenommen. Der Kurs ist gut organisiert, wird ansprechend präsentiert und von den Leitern, die die Fragen der Teilnehmer umgehend und kompetent im Diskussionsforum beantworten, hervorragend betreut. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel Freude daran haben könnte, den Umgang mit einer neuen Statistik-Software zu erlernen und damit zu experimentieren! Ich kann anderen Stata-Neulingen nur empfehlen, als Einstieg an diesem Kurs teilzunehmen.

Stata ist übersichtlich aufgebaut und nach meiner Auffassung sehr benutzerfreundlich. Neben Eingabe- und Ausgabefenster werden zwei kleinere Fenster angezeigt, die durch einen einzigen Mausklick das rasche Kopieren von bereits verwendeten Befehlen und Variablennamen in die Eingabe ermöglichen. Die Syntax von Stata ist nach einfachen Prinzipien aufgebaut und deshalb leicht erlernbar, ohne dass Funktionalität und Flexibilität dadurch beeinträchtigt werden. (Gutes muss nicht kompliziert sein.) Die statistischen Befehle können zudem auch über das Menü aufgerufen werden.

Stata bietet ein leistungsstarkes Hilfesystem an, dessen Suchfunktionen wahlweise auf die im www verfügbaren Informationen zugreifen können. Hier ist ein schier unerschöpflicher Schatz an Ressourcen für die Erweiterung und individuelle Anpassung von Stata zu finden, z.B. in Artikeln zu statistischen Themen aus dem vierteljährlich erscheinenden Stata Journal oder in Form von kostenfreien Downloads mit weiteren Analysefunktionen (einschließlich Hilfefunktion), die von anderen Stata Nutzern programmiert wurden. Die verschiedenen Mailing-Listen, in denen die Anwender von Stata sich austauschen und Ergänzungen entwickeln, sind eine wahre Fundgrube für solche Zusatzprogramme, die sich naht- und mühelos in Stata einfügen lassen. In diesem Zusammenhang sind natürlich auch die offiziellen Updates von Stata zu erwähnen, die mit Hilfe eines einzigen Befehls in der Eingabe kostenlos von der Stata Homepage heruntergeladen werden können, und die dann automatisch an ihrem Bestimmungsort installiert werden.

Neben all diesen Vorzügen von Stata ist mir allerdings auch ein kleiner Nachteil aufgefallen, den ich nicht verschweigen möchte: einige Fenster(insbesondere das Ausgabefenster und der Viewer) lassen sich nicht in größerer Darstellung auf den Bildschirm bringen. Wenn man keinen besonders großen Monitor hat, ist dies ein gewisses Manko.

Ich freue mich darauf, meine Kenntnisse in Stata im nächsten Internet-Kurs "Introduction to Stata programming" noch erweitern und vertiefen zu können. Einige der zahlreichen in Stata zur Verfügung stehenden Funktionen möchte ich anschließend in einem umfangreichen Datenanalyse-Projekt anwenden.

[Zurück]

Nach oben

Highlights

Registrieren Sie sich
noch heute für unseren
DPC-Newsletter
,
mit dem wir Sie regelmäßig über aktuelle Themen und Aktionen informieren.

Kostenfreie Testversionen
Testen Sie die neuesten Statistiksoftware-Versionen kostenlos und unverbindlich:
Stata
STATGRAPHICS Centurion

Ansprechpartner

Wir freuen uns auf Ihre Fragen ...

Ihre Ansprechpartner
für Versicherungsthemen, APL und Projekte

Axel Holzmüller
Alp Atayalp
phone +49 (0)212 / 2 60 66-50

Ihr Ansprechpartner
für Enterprise Software

Alp Atayalp
phone +49 (0)212 / 2 60 66-26

Ihre Ansprechpartnerin
für Trainings
Christiane Senczek
phone +49 (0)212 / 2 60 66-51

Fragen und Bestellungen
zu Stata und Statgraphics
richten Sie bitte an

info@dpc.de
phone +49 (0)212 / 2 60 66-0
fax +49 (0)212 / 2 60 66-66

Allgemeine Fragen
richten Sie bitte an
projekte@dpc.de
phone +49 (0)212 / 2 60 66-0
fax +49 (0)212 / 2 60 66-66